Dienstag, 15. Dezember 2009

Mit Ach und Krach in die Ferien

Besetzerinnen und Besetzer,

das Jahr neigt sich dem Ende und Weihnachten steht vor der Tür. Passend zu dem Anlass plant die Bundesregierung ein Geschenk der besonderen Art: das sog. Wachstumsbeschleunigungsgesetz.
Am 18.12.2009 stimmt der Bundesrat über dieses Gesetz ab. Das Gesetz sieht enorme Steuersenkungen vor, die den öffentlichen Kassen in den kommenden Jahren Ausfälle von rund 8,4 Mrd. Euro bescheren würden. Das sind 8,4 Mrd. Euro, die künftig im Sozial- und Bildungswesen, sowie in der öffentlichen Infrastruktur fehlen werden.

Um diesen Kritikern im Vorfeld den Rücken zu stärken und um sicherzugehen, dass die Ministerpräsidenten die Forderungen der protestierenden Studenten nicht missverstanden haben, setzen wir am 17.12.2009 ein Zeichen. Wir wollen MEHR Geld für unser Bildungssystem, nicht weniger!!
Um nicht klanglos in die Ferien zu verschwinden, ist für den 17.12.2009 ein bundesweiter Aktionstag vorgesehen. Viele Unis haben sich bereits angeschlossen. Seid auch ihr dabei!!

Wir rufen dazu auf, bereits in der Nacht zum Donnerstag Städte und Straßen mit Bannern zu schmücken, die hoffentlich auch länger in der Öffentlichkeit präsent bleiben werden.

Kommuniziert die Idee weiter an Schülerinnen und Schüler, an die Gewerkschaften, an politische Gruppen und an alle Bürgerinnen und Bürger.

Lasst uns ein Zeichen setzen, dass die besetzenden Studenten politische Maßnahmen fordern, die die gesamte Gesellschaft betreffen! Lasst uns ein Zeichen setzen, dass wir eine Politik wollen, die den Bürgern hörig ist und nicht irgendeinem Wachstumswahn der Wirtschaft!


Macht mit, geht am 17.12. auf die Straße und nehmt so viele Leute, wie möglich mit!!

[Bundesweiter Bildungsstreik, Bundesweiter Aktionstag]

Kommentare:

  1. ".......dass wir eine Politik wollen, die den Bürgern hörig ist und nicht irgendeinem Wachstumswahn der Wirtschaft!"

    Und was ist wenn grade das MEINE MEINUNG IST ? Und ich eine Politik die sich am Wachstum der Wirtschaft orientiert für GUT heiße ?

    Jungs und Mädels,
    Ihr differenziert zu wenig. Ihr generalisiert und macht polemische Äusserungen.
    Ich bitte euch bleibt sachlich und korrekt. Aber wenn ihr so weiter macht dann habt ihr schon die Hälfte euere Stimmen verloren.

    AntwortenLöschen
  2. Der Zusammenhang ist da. Das lässt sich nicht abstreiten:
    http://www.zeit.de/politik/2009-12/bildungsgipfel-gelder-laender

    Ich finds gut, dass ihr euch dafür (immer noch) engagiert. Weiter so!

    AntwortenLöschen
  3. Genau das ist das Problem. Hier ist keiner auf "Stimmenfang", hier schreibt niemand ein Wahlprogramm, das bilden einer populären Aussage um " Stimmen zu gewinnen" ist nicht die Absicht.
    Es ist eine Plattform um sich einzubringen.
    Das hat leider was mit Aktion und nicht bloßer Reaktion zu tun. Die Auswirkungen der sich selbst so sozialen und moralisch regelnden Wirtschaft erleben wir ja gerade.

    AntwortenLöschen

Kontakt der Streikenden Studierenden der BHT

  • Mail: unserebht@gmx.de